Curvy woman smiling on camera while wearing face protective mask outdoor - Coronavirus lifestyle concept

Corona: Adipositas erhöht das Risiko

Die Corona-Pandemie hat das Ernährungs- und Bewegungsverhalten vieler Menschen verändert. Vierzig Prozent der Deutschen haben in den vergangenen zwei Jahren kräftig zugenommen. Wer vorher schon übergewichtig war, hat meist noch ein paar Pfunde mehr auf der Waage. Menschen mit Übergewicht haben ein erhöhtes Risiko für einen schweren Verlauf. Warum das so ist und was du tun kannst, erklären wir hier.

Starkes Übergewicht ist schädlich für die Gesundheit. Mehrere Studien zeigen außerdem, dass Menschen mit Adipositas bei einer Corona-Infektion häufiger einen schwereren Krankheitsverlauf haben. Bereits ein Body Mass Index von 28 soll das Risiko, bei einer Covid-19-Erkrankung ins Krankenhaus zu kommen, erhöhen. 

Ein BMI über 40 erhöht das Risiko einer schweren Covid-19-Erkrankung. So verdoppelt Adipositas das Risiko, aufgrund einer COVID-19-Infektion ins Krankenhaus zu kommen. Außerdem steigert starkes Übergewicht das Risiko einer Aufnahme auf die Intensivstation. Bisher wurde nicht abschließend erforscht, warum Menschen mit starkem Übergewicht häufiger einen schweren Verlauf bei einer Corona-Infektion haben. Bei stark Übergewichtigen kommen im Falle einer schweren Erkrankung oftmals mehrere Faktoren zusammen:

  • Die Wissenschaftler vermuten, dass bestimmte Entzündungsreaktionen, die bei Adipositas auftreten, eine Rolle spielen. Das erklären wir im nächsten Absatz noch etwas genauer.
  • Auch bei anderen Infektionen ist die Immunabwehr bei übergewichtigen Personen weniger schlagkräftig, weshalb Menschen mit starkem Übergewicht ohnehin zu Infektionen neigen.
  • Adipositas verringert die Lungenkapazität und -reserve und kann die Beatmung erschweren.
  • Hinzu kommt, dass mit Adipositas zusammenhängende Begleiterkrankungen wie Bluthochdruck, Herz- und Lungenerkrankungen sowie Diabetes die Folgen einer COVID-19-Infektion verschlimmern können.

In unserem Körper dient das Fettgewebe als Energiereservoir für Zeiten der Nahrungsknappheit. Bei gesunden Menschen sondert das Fettgewebe entzündungshemmende Stoffe ab. Ein ungesundes Fettgewebe kann Hormone und andere chemische Signale abgeben, die eine chronische, niedriggradige Entzündung fördern. Das hat Folgen für den gesamten Stoffwechsel. Die exakten Zusammenhänge sind noch unklar:

  • Autopsieproben von Covid-19-Verstorbenen zeigen, dass SARS-CoV-2 häufig im Fettgewebe nachweisbar ist. Das Coronavirus scheint die Fettzellen direkt zu infizieren und nutzt sie als Reservoir, um sich dort zu verstecken und dem Immunsystem ein Schnippchen zu schlagen. Dies könnte erklären, warum Menschen mit Adipositas ein erhöhtes Risiko für schwere COVID-19-Verläufe haben. Der Ansatz ist gar nicht so neu, denn auch andere Erreger wie Grippeviren scheinen es sich gerne im Körperfett gemütlich zu machen.
  • Zudem fanden die Forscher Belege dafür, dass sich bei einer Corona-Infektion inflammatorische Zytokine im Fettgewebe bilden. Diese könnten für die überschießende Immunreaktion verantwortlich sein, die als Ursache für schwere COVID-19-Verläufe gilt.
  • Das Fett beschränkt sich in unserem Körper nicht nur auf die offensichtlichen Fettpolster, auch zahlreiche Organe sind gut gepolstert. Werden die Viren über die Fettzellen auf andere Bereiche des Körpers übertragen, erhöht das möglicherweise auch das Risiko für Long COVID-Symptome, vermuten Forscher in einer Studie

Omikron hin oder her – die Zahl der täglichen Neuinfektionen mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 ist nach wie vor hoch. Und bislang gibt es nur wenige Daten dazu, wie COVID-19-Patienten mit Adipositas zu behandeln sind, auch weil sie häufig nicht an klinischen Studien teilnehmen dürfen. Umsichtiges und rücksichtsvolles Verhalten zum Schutz vor einer Corona-Infektion ist also gefragt! So kannst du dich und andere schützen:

  • Bleib bei Krankheitssymptomen wie Husten, Fieber, Schnupfen, Halsschmerzen zu Hause und lass dich testen.
  • Wenn du ungeimpft bist, dann lass dich impfen. Der beste Schutz vor einer schweren Erkrankung an COVID-19 ist die Impfung! Die Impfung ist kostenlos und an vielen Orten möglich.
  • Hol dir die Booster-Impfung (ab 5 Monaten nach 2. Impfung): Sie ist gerade für Menschen mit Adipositas wichtig, die vollständig geimpft sind.
  • Beachte die Coronaregeln: Abstand halten, auf Hygiene achten, im Alltag Maske tragen, regelmäßig lüften und Corona-Warn-App nutzen.
  • Mache einen Schnelltest, bevor du andere Menschen triffst. Auch ohne Krankheitszeichen kannst du das Coronavirus auf andere übertragen.

Christine Meier

Es gibt so viele Informationen rund um das Thema Übergewicht und Abnehmen – vieles ist sicherlich richtig, aber vieles auch falsch oder nicht allumfassend berichtet. Mein Anliegen ist es zu diesen Themen aufzuklären und Wissen zu vermitteln.
Christine Meier

Es gibt so viele Informationen rund um das Thema Übergewicht und Abnehmen – vieles ist sicherlich richtig, aber vieles auch falsch oder nicht allumfassend berichtet. Mein Anliegen ist es zu diesen Themen aufzuklären und Wissen zu vermitteln.
PromoMats ID: DE22OB00120